Veranstaltungen

CityRadeln in Graz 2022 wieder auf Tour

Pinterest LinkedIn Tumblr

Am 27. April beginnt ab 18 Uhr wieder beliebte CityRadeln in Graz. Pandemiebedingt war die Radveranstaltung zwei Jahre in Folge ausgefallen. Gestartet wird mit der Klimaticket-Tour, die auf rund 19 autofreien Kilometern durch Graz führt.

Die Drahtesel in ihren Ställen werden schon unruhig: Sie wollen endlich wieder unter ihresgleichen die Grazer Straßen erobern. Der bekannte Ruf: „Auf die Radln, fertig, los!“ ist am 27. April mit der ersten heurigen CityRadeln-Ausfahrt im Pulk weithin zu hören. Die Klimaticket-Ticket-Tour führt am Mittwoch, 27. April, unter anderem in den wachsenden Stadtteil Reininghaus, wo am Jochen-Rindt-Platz ein Boxenstopp eingelegt wird. Bei der dortigen Labestation, die der steirische Verkehrsverbund zur Verfügung stellt, kann man also ordentlich Kraft tanken. Der Saisonstart für die CityRadler:innen ist um 18 Uhr auf dem Mariahilferplatz, wo rund eineinhalb Stunden später die Zielfahne geschwenkt wird. Auch die Spitzensportler Christoph Strasser und Edi Fuchs unterstützen einmal mehr das Grazer CityRadeln.

Wie Wolfgang Feigl, Leiter der städtischen Verkehrsplanung, weiß, haben sich in den vor der Pandemie stattgefundenen Ausfahrten innerhalb von zehn Jahren 21.070 Teilnehmer:innen bei 47 Touren im besten Sinn des Wortes abgestrampelt. Und dabei ein kräftiges und fröhliches Zeichen für die gesunde, umwelt- und klimafreundliche, effiziente und flotte Fortbewegungsart gesetzt. Nach der Klimaticket-Tour sind heuer noch am 25. Mai die Twins-Tour, am 29. Juni die Jöbstl-Umzüge-Tour, am 20. Juli die Großschädl-Tour und am 24. August die Merkur-Versicherungstour geplant. Start ist auch hier um 18 Uhr auf dem Mariahilferplatz.
Die Grazer Straßen sind während der gemeinsamen Touren in Fahrtrichtung autofrei.

Eine Anmeldung zu den Ausfahrten ist nicht nötig.

Für den guten Ton, also die Musik, sorgt die Antenne Steiermark und für beste Unterhaltung „Moderador“ Gonzo Renger. Für das sichere Radeln in der Gruppe braucht es Vorsicht und Rücksicht. Polizei, Tourleiter Jacob Zurl, die Guides von KLS Sicherheit, hurtigflink und HRC Jaritzberg, ARBÖ und Rettung begleiten den Pulk.

Schreibe einen Kommentar